mc4.jpg
mc14.jpg
MON COEUR PATENSCHAFT

Gib einem Kind in Not deine helfende Hand.
Mit der Übernahme einer Mon Coeur-Patenschaft schenkst du deinem Patenkind die Chance auf eine

selbstbestimmte Kindheit und eine bessere Zukunft.

Bei keiner anderen Form der Spende kannst du so konkret erleben, wie und wo deine Hilfe wirkt.

Denn deine Hilfe bekommt ein Gesicht. Es ist die persönlichste Art zu helfen und die Chance für dein Patenkind gesund, gebildet und in einem sicheren Umfeld aufzuwachsen.

Durch die weltweite Verbreitung des Corona-Virus ist die Situation in den Townships Südafrikas, wie in fast allen Armutsgebieten der Welt, verheerend. Es mangelt an Grundbedürfnissen wie Nahrung, Bildung und Gesundheitsversorgung. Viele unserer Schüler und ihre Familien haben kein Einkommen und sind auf unsere Hilfe angewiesen. Mit den "Mon Coeur Patenschaften" wollen wir dir eine Möglichkeit geben, direkt und nachhaltig zu helfen und gleichzeitig transparent zu verfolgen, wie dein Beitrag das Leben eines Kindes positiv verändern kann.

Unser Ziel ist es, dass du alleine oder in einer kleinen Gruppe mit Freunden oder Verwandten

ein Patenkind in Südafrika vollständig finanzierst - Keine Sorge! Falls die Kosten dein monatliches Budget übersteigen

können wir dich durch Mon Coeur bei der Finanzierung unterstützen.

Für dich soll aber klar sein, dass 100% deiner Beiträge bei den Kindern und ihren Familien ankommen. Dabei werden deine Fördergelder hauptsächlich für die Versorgung deines Patenkinds mit Schulmaterialien, Kleindung und Essen genutzt.

Insgesamt sollst DU als ein Freund & Pate ein Kind kennenlernen und zu einem glücklicheren Leben zu verhelfen.

WICHTIGSTE FAKTEN ZUM
PARTNERSCHAFTSPROGRAMM

* 100% der monatlichen Beiträge gehen direkt an das Patenkind und seine Familie. Sie kommen alle aus der unmittelbaren Umgebung der Schule und werden durch die Patenschaft mit Schulmaterial, Kleidung und Essen (ggf. über ein Ernährungsprogramm) versorgt.

*  Du bist jederzeit herzlich eingeladen, mit deinem Patenkind direkt Kontakt aufzunehmen und es als Freund und Pate zu unterstützen.

* Aufgrund der ganzheitlichen Übernahme eines Kindes beginnt liegt der monatliche Patenschaftsbeitrag zwischen 50€ und 200€.


- Deine Patenschaft kann jederzeit beenden werden - ohne Angabe von Gründen.


* Deine Spende ist steuerlich absetzbar. Im Februar des Folgejahres schicken wir dir eine Spendenbescheinigung per Post an die von dir angegebene Adresse.

Wir konnten dein Interesse wecken? Schreib uns jetzt eine unverbindliche Email und erkundige dich über die individuellen Möglichkeiten einem Mon Coeur Patenkind zu einem besseren Leben zu verhelfen!

KURZE ANTWORTEN AUF WICHTIGE FRAGEN​​

Allgemeines

Wie kann ich mit meinem Patenkind Kontakt aufnehmen?


Das Patenkind kann jederzeit direkt über eine Email (sofern vorhanden) kontaktiert werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Video-Calls über Zoom oder Whatsapp zu organisieren oder dein Patenkind direkt in Kapstadt zu besuchen. Wir wollen, dass dabei ein möglichst enger Kontakt zwischen dir und deinem Patenkind entsteht. Von MonCoeur selber werdet ihr in Berichten, die wir 2x pro Jahr bereitstellen, über Zeugnisse und nennenswerte Vorkommnisse informiert. Im Endeffekt wünschen wir uns eine Verbindung, die über den finanziellen Support hinausgeht, wo gemeinsame Interesse, Vertrauen und eine langfristige Freundschaft entstehen kann.




Wofür werden meine Spendengelder verwendet?


Deine Spenden gehen zu 100% in die Bildung & Entwicklung deines Patenkindes! In konkretem können dabei folgende Kosten anfallen:

  • Schulgebühren, Schulkleidung, Transport zur Schule, sowie ggf. Nachhilfe-Unterricht
  • Aktionen zur Stärkung des Selbstbewusstseins, wie z.B. Schwimmkurse etc.
  • Verpfelgung in der Schule




Wie ist das Bildungssystem in Südafrika und welche Schulen unterstützt Mon Coeur?


Zu Zeiten der Apartheid hatten weiße Kinder Zugang zu exzellenten Schulen. Schwarze Kinder waren davon jedoch ausgeschlossen. Sie sollten demnach nur eine rudimentäre Bildung erhalten. Es wurden nur Grundkenntnisse im Lesen, Schreiben und Rechnen vermittelt und ansonsten praktische Fähigkeiten wie Kochen, Putzen, Handarbeiten oder Gärtnern. Dieses zweifellos schwere "Erbe" aus der Zeit der Apartheid erklärt allerdings nicht die gravierenden Probleme im heutigen Bildungssystem Südafrikas. Für die Schulen innerhalb der Townships stehen nur geringe Mittel zur Verfügung. Die Gebäude sind meist in einem desolaten Zustand. Die Klassen sind überfüllt, 80 bis 90 Kinder pro Klasse sind keine Seltenheit. Landesweit fehlen rund 1000 Schulen. Viele Schwarze schicken ihre Kinder notgedrungen deshalb lieber auf bessere schulen um die Möglichkeit einer Ausbildung zu nutzen. Für die Kinder bedeutet dies jedoch oft lange Anfahrtswege. Für die Eltern werden beträchtliche Schulgebühren fällig. Die meist geringeren schulischen Vorerfahrungen der Township Kinder, vor allem der Mangel an Englisch-Kenntnissen, hat in den vergangenen Jahren unweigerlich zu einem steten Rückgang des Leistungsniveaus an den staatlichen Schulen geführt, sowohl an den Primary Schools (1. bis 7. Schuljahr) als auch an den High Schools (8. bis 12. Schuljahr). Um auch sozial benachteiligten Kindern den Matric Abschluß zu ermöglichen, wurden die Anforderungen reduziert. Alle Schulen, die wir für „ Mon Coeur“ Kinder in ihrem Umkreis ausgewählt werden, sind stattliche Schulen (Model c) die über einen gewisse Bildungsstandards verfügen und so einen weiteren Bildungsweg an der Universität ermöglichen. ( Passrate über 80%) Diese Schulen haben jedoch auch ihren Preis und daher ist der monatliche Betrag dieser Schulen selten unter 50€ pro Kind.




Wie kann ich darauf vertrauen, dass mein Patenkind wirklich existieren?


Jedes Patenkind hat sich für ein Stipendium bei Mon Coeur beworben oder wurde uns von Schulen als besonders hilfsbedürftig eingestuft. Wir stehen in regelmäßigen Kontakt mit den Kindern und mit unserem Vereinsmitglied Nina haben die Patenkinder einen festen Ansprechpartner, der ihnen jederzeit zur Seite steht.




Wenn ich spende, was passiert mit meiner Spende?


Mon Coeur zahlt ihre Spende direkt an die Schule. Das Schulgeld wird am Anfang des Jahres oder monatlich für die Schüler gezahlt. Wir behalten uns vor, das Schulgeld nur für unsere Schüler zu zahlen, die ihre Noten und Quittungen rechtzeitig einreichen und den Willen zu guten Leistungen zeigen und versuchen die individuellen Talente des Kindes zu fördern.





Gebühren & Zahlung

Wie verläuft der Zahlungsprozess?


Der jeweilige Betrag wird monatlich an an unser Vereinskonto gezahlt:

An: Sparkasse Saarbrücken

Kontoinhaber: Ein Band für Bildung e.V.
IBAN: DE03 5905 0101 0067 0723 63

BIC/SWIFT: SAKSDE55XXX

Betreff: „Name des Patenkindes“ - Sponsorship

Am Ende des Jahres wird dir dann eine Spendenquittung über den gesamten Spendenbetrag ausgestellt.

Der Bertrag wird dann über eine Sammelüberweisung nach Südafrika transferiert und durch unsere Mitarbeiter vor Ort an die jeweilige Institutionen überwiesen.

Alternativ können wir auch gerne eine Zahlung per PayPal vereinbaren!




Kann ich auch geringere Beträge für ein Patenkind spenden?


Geringere Beträge können nur als Spende an den Verein und damit an alle Kinder abgesehen werden aber für eine Patenschaft muss der monatliche Betrag durch privat Person oder Gruppe von Personen durch Einzelspenden erzielt werden.




Wie setzt sich die monatliche Gebühr der Patenschaft zusammen?


Alle unsere Schüler gehen auf Schulen die über gute Bildungsstandards verfügen. Um dies zu gewährleisten sind gewissen Schulgebühren erforderlich, die je nach Schule von 50€-100€ betragen. Hinzu kommen Schuluniform, Schulbücher, Verpflegung die extra bezahlt werden müssen. Das ergibt im Gegensatz zu vielen anderen afrikanischen Ländern sehr hohe Ausgaben für Bildung.